Bangalore

Text

Devanhalli, Bangalore, India | 2001

Mit einem neuen internationalen Flughafen, 30 km außerhalb von Bangalore, Karnataka, Indien, soll die wachsende Luftverkehrsentwicklung des südindischen IT-Zentrums bewältigt werden. Der Masterplan sieht einen modular erweiterbaren Flughafenkomplex zwischen zwei versetzten Parallelpisten vor, mit einer Kapazität von bis zu 50 Mio. Pax/Jahr. Entlang einer zentralen Zugangsachse und einer großen Gartenparkanlage wird ein Entwicklungsgebiet für eine Airport City vorgeschlagen. Die örtlichen Qualitäten von Bangalore, mit gemäßigtem Klima, ausgedehnten Parkanlagen und reicher Handwerkstradition, werden im Gebäude thematisiert. Das transparente, auskragende Dach, die modulare Struktur und die Verwendung von lokalen Materialien, Elementen und Pflanzen im Terminal bilden die Gestaltungsthemen.
In ARGE mit den für die Airside zuständigen Spiekermann Consulting Engineers, Stuttgart, in der ersten Phase und Dorsch Consult, Stuttgart, in der zweiten Phase wurde die gesamte Planung durchgeführt.

Information

Devanhalli, Bangalore, India | 2001

Auftraggeber:
Bangalore International Airport ltd. BIal

Projekt / Realisierung:
2001 / 2006-2008


Programm:
Städtebauliches Gesamtkonzept, Flughafen Masterplan,
Terminal, Cargo, Air Traffic Control, Administration

Kenndaten Projekt:
Arealfläche: 16.58 km2
Terminal Phase 1:
Geschossfläche: 46‘600 m2
Rauminhalt: 440‘100 m3
Bauzeit: ca 3 Jahre

Kosten (GKS):
Geschätztes Investitionsvolumen
Total ca. CHF 200‘000‘000.-
Terminal Phase 1 ca: CHF 35‘000‘000.-